Verleihung der Ulrich-von Hutten-Medaille an James Bacque

Der kanadische Jubilar, geboren 1929, befasste
sich in den 1980er Jahren mit dem Schicksal
deutscher Kriegsgefangener am Ende des Zweiten Weltkriegs

und veröffentlichte Ende der
1980er Jahre sein weltweit beachtetes Werk „Der
geplante Tod“, das sich mit den US-Verbrechen
an deutschen Wehrmachtsoldaten bei Kriegsende auseinandersetzt

(Stichwort Rheinwiesenlager).

Seine politischen Gegner versuchen in ihrer
Hilflosigkeit, ihm Unwissenschaftlichkeit bei
der Aufarbeitung der jüngsten Geschichte vor-
zuwerfen.

 

Alfred E. Zips  – Laudatio auf den Preisträger

Der pensionierte Bundeswehroffizier, gebürtiger
Sudentendeutscher, beschäftigt sich seit vielen
Jahren mit zeitgeschichtlichen Themen und veröffentlichte

einige faktenreiche Broschüren zur deutschen Geschichte.

 

Dankesworte des Preisträgers

 

Verleihung der

Ulrich-von Hutten-Medaille

an James Bacque

Aug 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.